You are here: Home » SAIK » Was ist SAIK

Was ist SAIK?

Die Abkürzung SAIK steht für ein System der automatischen Schlüsselidentifikation. Einfach ausgedrückt handelt es sich um einen sicheren Schrank zur Aufbewahrung von wertvollen Gegenständen wie Schlüssel, Datenträger, Unterlagen und kleine Elektrogeräte o.ä..

Die Anlagen erfordern keine Bedienung, funktionieren rund um die Uhr und 7 Tage die Woche ohne dass sie ständig überwacht werden müssen. Dank der Ausstattung der Schließfächer mit der fortgeschrittenen Elektronik und dem Anschluss an das Computernetz ist ein modernes System entstanden, welches nicht nur wertvolle

Gegenstände schützt, sondern auch volle Kontrolle über den Zugang zu diesen Gegenständen bietet. Die Systeme werden am häufigsten von öffentlichen Einrichtungen oder Privatfirmen genutzt, um auf effektive, sichere und einfache Weise Schlüssel oder andere Gegenstände ihrer Mitarbeiter aufzubewahren und auszugeben.

Zu jedem SAIK-System gehören:

Die hochmodernen elektronischen Schlüsseldepots - auch für Spezialschlüssel - oder Schließfächer für verschiedene Wertsachen sind der Hauptteil des Systems. Der elektronische Schlüsselschrank dient zur sicheren Aufbewahrung von verschieden Schlüsseln oder Wertsachen. Die Menge, Größe und Art der Schränke im System ist unbeschränkt und hängt ausschließlich von den Anforderungen des Kunden ab.

Die SAIK-Software ist ein wesentliches Element des Systems, das nicht nur die Gewährung des Zugangs zu den geschützten Ressourcen, sondern auch die Erstellung der Berichte über Systemereignisse anhand von ausgewählten Kriterien sowie viele andere Funktionen ermöglicht.

Der Server der zentralen Datenbank ist, je nach der Größe des Systems, in einem der Schränke installiert oder stellt ein separates Element dar, das z.B. im Serverraum der Firma aufgestellt wird.

Die Netz- und logische Kabel, zusätzliche Elemente wie z.B. Kameras, Gestell, SAIK-Bildschirm und andere.

Im breiten Angebot der SAIK-Tresore befinden sich solche Geräte wie:

  • SAIK KEY – ein Schlüsselschrank zur Aufbewahrung von Schlüsseln, die an elektronischen Schlüsselanhängern angebracht sind, die die Identifikation der Schlüssel gewährleisten
  • SAIK LOCK – ein Schlüsselschrank für Gebäude, die mit dem System des Generalschlüssels ausgestattet sind (Master Key). Diese Lösung erleichtert nicht nur die Verwaltung der Schlüssel im Master Key-System sondern bietet auch den vollen Schutz der Kontur des Schlüssels.
  • SAIK SOFT – eine Alternative zu SAIK KEY, ein System, das zur Schlüsselverwaltung in den Institutionen dient, die einen Pförtner oder Empfangschef beschäftigen. Der Arbeitsplatz ist mit einem Steuerelement mit dem Lesegerät der RFID-Karten ausgestattet
  • SAIK BOX – Schließfach-Tresore, die die Aufbewahrung von Gegenständen ermöglichen, ohne dass unbefugte Personen sie einsehen oder herausnehmen können
  • SAIK BOX2 – Schließfach-Tresore, sie sind für den Schutz von Spezialschlüsseln bestimmt (z.B. Safeschlüssel)
  • SAIK BOXinBOX – Tresore, in denen die zu schützenden Schlüssel in zusätzlichen Behältern verplombt werden. Die Behälter werden in individuellen Schließfächern verschlossen
  • SAIK HOLD – – ist ein Tresor, der für die Aufbewahrung von kleinen Dokumenten bestimmt ist, meistens handelt es sich um verschiedene kontaktlose Chipkarten oder Fahrzeugscheine
  • SAIK TUBE – ist ein Rohrtresor, der für die Aufbewahrung von Schlüsseln anhand spezieller Zylinderbehälter gedacht ist, welche den physischen Zugang von unbefugten Personen unmöglich machen.

Und andere Tresore, die speziell auf Wunsch des Kunden entworfen und ausgeführt werden:

Darüber hinaus kann das System mit zusätzlichen Elementen ausgestattet werden, die vom Kunden angefordert werden, wie z.B

  • SAIK Bildschirm – das Gerät ist bei größeren Systemen nützlich. Es ist ein zusätzlicher Bildschirm (an den Computer angeschlossen), der laufend anzeigt, welche Schlüssel im Tresor verfügbar sind und wann und durch wen die anderen Schlüssel herausgenommen wurden.
  • SAIK FIRE – Tresor für Schlüssel, die in Notfällen zur Verfügung gestellt werden. Es sind Tresore die eine Schnittstelle darstellen zwischen Schlüsselschränken und den Elementen der Zutrittskontrolle wie elektronische Schlösser oder Alarm- und Brandschutzzentralen.

Die nachstehende Präsentation zeigt, wie die Nutzung des Schlüsselschrankes praktisch aussieht.

Das SAIK-System bietet:

  • Effektive und wirksame Verwaltung von Schlüsseln und Schließfächern,
  • Kontrollierten Zutritt zu Schlüsseln, wodurch die Schlüsselentnahme durch unbefugte Personen unmöglich und der Zutritt zu bestimmten Räumen eingeschränkt wird
  • Autorisierten Zutritt zur Gegenständen, die in den Schließfächern deponiert sind
  • Identifikation des Nutzers anhand der persönlichen Identifikationskennung (z.B. kontaktlose Chipkarten, die bereits in der Firma vorhanden sind) und des PIN-Codes des Nutzers
  • Überwachung des Schlüsselumlaufs in der Firma durch:
    • Archivierung aller Ereignisse im System (in erweiterter Form auch mit Visualisierung der Ereignisse), die mit dem Umlauf der in den Schließfächern deponierten Schlüssel oder Gegenstände verbunden sind

    • Möglichkeit, verschiedene Berichte zu erstellen
    • Erzeugung der visuellen und akustischen Alarme in Gefahrsituationen
    • Signalisierung der Alarmereignisse am Arbeitsplatz des Wächters 
  • jeweilige Beschreibung des Ereignisses im System durch die Angabe des genauen Datums und der genauen Uhrzeit sowie der Information, welche Person und welchen Schlüssel oder welches Geheimfach betroffen war
  • Datenverarbeitung und Berichtserstattung anhand der Wahlkriterien (z.B. Person, Arbeitszeit, gewählter Schlüssel oder gewähltes Geheimfach)
  • Eingebaute Personalzeiterfassung (PZE)
  • Möglichkeit der Verkoppelung mit den in dem Gebäude bereits vorhandenen Alarm- und Überwachungssystemen
  • Möglichkeit der Installation von Kameras, die die Nutzer des Systems fotografieren unbeschränkten Ausbau des Systems durch das Hinzufügen von neuen Elementen und ihre Konfiguration im vorhandenen System